Zum Hauptinhalt springen
Kompass als Symbol des Navigators der Bauteilreinigung
FiT Fachverband industrielle Teilereinigung - Navigator der Bauteilreinigung

MAFAC: neuer Geschäftsführer

Stefan Schaal ist seit 1. Januar 2019 neuer technischer Geschäftsführer der MAFAC – E. Schwarz GmbH & Co. KG in Alpirsbach und leitet gemeinsam mit Rainer Schwarz das Unternehmen.

Joachim Schwarz (li.) übergibt Stefan Schaal die technische Geschäftsführung von MAFAC.

Der 37-jährige Maschinenbauingenieur folgt damit Joachim Schwarz, der bislang an der Seite seines Bruders Rainer Schwarz das vor 50 Jahren gegründete Familienunternehmen MAFAC führte und dessen Technologieführerschaft maßgeblich vorantrieb.

Stefan Schaal ist seit 2008 bei MAFAC tätig, zuletzt als Leiter Konstruktion und Entwicklung und Mitglied der Geschäftsleitung. Während dieser Zeit hat er das Unternehmen intensiv kennengelernt. In seiner neuen Position als technischer Geschäftsführer zeichnet er für die Produkt- und Maschinenentwicklung sowie für die Produktion und Optimierung von Prozessen verantwortlich. Er hat sich zum Ziel gesetzt, mit einer weiterhin vorausschauenden Patentstrategie die Kernkompetenzen von MAFAC zu wahren und die hohe Innovationskraft des Unternehmens zu erhalten. „Die wässrige Teilereinigung verfügt über großes Potenzial. Wir haben viele neue Ideen, um uns mit zukunftsweisenden Technologien neue Bereiche zu erschließen.“

Von der Wahl des Nachfolgers ist Rainer Schwarz überzeugt: „Wir freuen uns, Stefan Schaal für die anspruchsvolle Aufgabe gewonnen zu haben. Dank seiner Erfahrung und Voraussicht wird er die Kernkompetenzen des Unternehmens wahren und unsere Innovationskraft weiter stärken.“

Joachim Schwarz zieht sich nach 35 Jahren aus dem operativen Geschäft zurück und bleibt dem Unternehmen als Gesellschafter erhalten. In dieser Funktion wird er sich künftig auf strategische und nachhaltige Unternehmensentwicklung sowie strategische Vorausentwicklung und Innovation von neuen Produkten und Verfahren fokussieren. 

Diese Meldung ist eine Unternehmenspresseinformation. Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. ist nicht verantwortlich für Inhalt und Aussagen dieser Meldung und übernimmt für deren Richtigkeit keine Gewähr. Sollten Sie zu dieser Unternehmenspresseinformation Nachfragen haben, richten Sie diese bitte direkt an das publizierende Unternehmen.