Zum Hauptinhalt springen
Kompass als Symbol des Navigators der Bauteilreinigung
FiT Fachverband industrielle Teilereinigung - Navigator der Bauteilreinigung

LPW launcht digitalen Berater

Die LPW Reinigungssysteme GmbH hat die digitale Figur „Louis Peter Wäscher“ kreiert und bei der diesjährigen parts2clean erstmals vorgestellt. Er steht nun auf der Website des Unternehmens unter dem Claim „Frag‘ den Entwickler!“ als Kontaktmann zur Verfügung.

Grafik digitaler Berater von LPW Frag den Entwickler

„Louis Peter Wäscher“ gibt den Entwicklern bei LPW ein Gesicht.

Um den aktuellen und zukünftigen Anforderungen im breiten Feld der industriellen Teilereinigung gewachsen zu sein, arbeitet das Team bei LPW konstant an neuen Forschungen und Entwicklungen. Die Expertise sowie Erfahrung der Riedericher Spezialisten ist in vielen Industriebereichen gefragt, daher sind sie an Kooperationsprojekten quer durch die Branchen beteiligt. Um diesen Menschen bei LPW ein Gesicht zu geben, wurde die digitale Figur „Louis Peter Wäscher“ kreiert. Dieser steht unter anderem auf der Website des Unternehmens als Kontaktmann zur Verfügung. Unter dem Claim „Frag‘ den Entwickler!“ nimmt er neue Ideen, Aufgabenstellungen oder Kooperationswünsche entgegen.

LPW-Chef Gerhard Koblenzer: „Unser Unternehmen zeichnet sich durch ein breites Portfolio an verfahrenstechnischen Lösungen aus. Dadurch sind wir für die derzeitigen Herausforderungen des Marktes gut gerüstet. Doch wir wollen und können nicht stehen bleiben. Die Produktionsabläufe und daraus entstehenden Aufgaben verändern sich stetig und schneller denn je.“ Daher ist es bei LPW inzwischen gepflegte Tradition, im Bereich Forschung & Entwicklung auch über den Tellerrand hinauszublicken und im Sinne des Benchmarkgedankens Kooperationen einzugehen.

Diese erfolgen in Eigeninitiative – oder auf Wunsch von außen. Derzeit wird beispielsweise gemeinsam mit Industriepartnern im CleanMed-Verbund von Medical Mountains an der Validierung von Reinigungsverfahren oder am optimalen Prozess zur Endreinigung von Instrumenten in der Medizintechnik gearbeitet.

Um diese Tradition weiter zu pflegen und auszubauen, wurde „Louis Peter Wäscher kreiert“. Er gibt nicht nur den Ingenieuren, sondern dem gesamten Team ein Gesicht und vereinfacht die Kontaktaufnahme von außen. Die digitale Figur wird auf der Website des Unternehmens mit entsprechendem Anfrage-Tool zu finden sein. Darüber hinaus ist LPW-Louis auch in den sozialen Medien und im Printbereich „unterwegs“.

Gerhard Koblenzer: „Wir denken, dass Louis Sympathieträger ist und so der Zugang zu uns vereinfacht wird. Ohne Berührungsängste oder der komplizierten Suche nach dem passenden Ansprechpartner.“

Diese Meldung ist eine Unternehmenspresseinformation. Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. ist nicht verantwortlich für Inhalt und Aussagen dieser Meldung und übernimmt für deren Richtigkeit keine Gewähr. Sollten Sie zu dieser Unternehmenspresseinformation Nachfragen haben, richten Sie diese bitte direkt an das publizierende Unternehmen.